Regionales Marketing

Problemfall regionales Marketing in Pressbaum - ein 2016er Resümee

Ich habe im Jahr 2016 einiges an Zeit und Energie aufgewendet um das Thema regionales Marketing in Pressbaum neu zu orientieren und voranzutreiben. Es gab mehrere von mir organiserte (Beworben auf websites und Plakaten in Pressbaum) Treffen mit pressbaumer UnternehmerInnen und Gemeindevertretern. Alle Kosten wurden von mir getragen, auf mich wirken Aktionen die immer als erstes einmal Förderungen wollen eher dubius (Gibt ja leider immer Einige die versuchen sich so

WLAN mittels Hotspots für Gemeinden

Auf diesen interessante Aktion von Kommunalnet.at bin ich heute gestoßen… Die Idee ist nicht neu, nur wurde bisher immer wegen den Kosten und der Haftung gejammert. Dieses Angebot sieht jetzt aber wirklich gut aus und könnte wohl leicht in einer Gemeinde (wie wär’s mit Pressbaum) realisiert werden… Worum geht’s dabei: Es geht um Internethotspots im Gemeindegebiet (wird wohl meist von Smartphone und Tablet-Usern genutzt). Die Startseite kann von der Gemeinde

Nächste Woche Donnerstag, 8.Sept 19:00, Cafe Corso, Regio 2.0 Treffen

Liebe Vereine, liebe UnternehmerInnen, ich lade Euch zum 2.Treffen mit dem Arbeitsnamen „Regio 2.0“ ein. Keine Anmeldung erforderlich! Warten wir – was eine wirklich super Idee für Pressbaum wäre – dass ein Spezialist/Team (siehe Links unten) für Regionalenticklung/marketing engagiert wird, der ein (natürlich kostenpflichtiges – was das Geld wert wäre) Konzept macht, das dann erfolgreich umgesetzt wird… oder setzen wir uns zusammen und schauen was wir vorerst aus eigener Kraft

2.Regio-Meeting: Do 8.September 19:00

Am Donnerstag, denn 8.September 2016 findet im Cafe Corso in Pressbaum das 2.Regio-Meeting statt. Worum geht es dabei: Pressbaum ist mittlerweile eine Stadt, die Bevölkerungszahl steigt, bald an die 10.000 – viele Wohnungen werden gebaut. Dennoch wandert viel Kaufkraft Richtung Wien / Auhofcenter ab… Auch wird Pressbaum oft nur als „Schlafort“ bezeichnet, dies würde unterstellen, dass entweder zu wenig Angebot bezüglich Wirtschaft, Gastronomie Kunst & Kultur vorhanden ist, oder das

2.Regio 2.0 Meeting - Do 8.Sept 2016 19:00 - Cafe Corso

Liebe Freunde, das erste Brainstormingmeeting mit dem Arbeitsnamen „Regio 2.0“ – die Bezirksblätter berichteten – war sehr kurzfristig anberaumt, ich wollte es unbedingt noch vor der „Sommerpause“ abhalten. Aber das nächste Meeting nach der Sommerpause ist schon fix, diesmal mit genügend Vorlaufzeit (Somit gibt’s diesmal keine Ausreden, dass es zu kurzfristig geplant war). Ebenso wurde auf Terminkollisionen mit Feuerwehrfest, Elternabende die im September dann wieder beginnen und auf den Wochentag

Das war die erste Regio 2.0 - oder WIP - Besprechung

Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, liebe Unternehmerin, lieber Unternehmer, liebe Vereinsobfrau, lieber Vereinsobmann, am Freitag, den 3.Juni 2016 fand um 19:00 in Pressbaum bei Neno in der Pizzeria-Ristorante Danijele das erste Regio 2.0* – Meeting statt… (* Regio 2.0 war als Arbeitsname deklariert, alleine aber der Name liess manche Emotionen hochkochen) Ich hatte dieses Meeting sehr kurzfristig geplant, dennoch war der Zuspruch gut… Entschuldigen wegen des kurzfristigen Termines ließen sich Schatzl,

Beratungsdiebstahl - Nein Danke ! Oder Wanns A Weh brauchts...

Gute Sache, dass es regionale Geschäfte gibt, in denen man sich kostenlos beraten lassen kann… man schätzt ja gute Beratung und sieht sich gerne alles in Ruhe an… …dann ab in’s Internet am Besten gleich auf die bekannte Schnorrer Homepage Geizhals.DuWeh . Da zahlt man zwar bei dubiosen Internethändlern dann noch Zusatzkosten für Shipping oder die Waren sind nur Lockangebote, die es gar nicht – mehr – gibt… oder für

2.Juni 2016 19:00 Einladung Workshop/Grundsatzdiskussion Regionalmarketing 2.0

Liebe Unternehmerinnen, liebe Unternehmer, liebe Vereinsobfrauen, liebe Vereinsobmänner aus Pressbaum und Rekawinkel Ich lade Euch am Donnerstag 2.Juni 2016 um 19:00 zu einem gemeinsamen Workshop / Grundsatzdiskussion / Gedankenaustausch bezüglich der Gründung eines Regionalmarketingvereines 2.0 (Arbeitsname, wird dann anders heissen) ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kommt einfach vorbei. Auch NÖN und Bezirksblatt sind eingeladen. Der Sinn des Vereines soll eine überparteiliche Plattform zur Stärkung der Unternehmen und Vereine in