EU Datenschutz Grundverordnung

DSG für Österreich als Erweiterung zur DSGV - interessant für Unternehmen und Behörden

So, das österreichische Anpassungsgesetz betreffend Datenschutz welches gemeinsam mit der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ab 25.05.2018 wirksam sein wird ist auch durch ( 27.06.2017 ) und somit in Kombination mit der DSGVO zu sehen… Spätestens jetzt wird es Zeit spätestens jetzt aktiv zu werden. Ich berate Sie gerne, wie Sie Ihr Unternehmen fit für das neue Datenschutzgesetz ( DSGVO ) machen… Hier finden Sie den Download-PDF von Paramant.gv.AT DSG-Österreich, Weiter Link DSG, Link

Datenschutz DE – Beschlussempfehlung des Innenausschusses des Bundestages online verfügbar

Jetzt ist es in Deutschland ernst geworden, DSAnpUG-EU (inkl. BDSG-neu) – Beschlussempfehlung des Innenausschusses des deutschen Bundestages ist online verfügbar… Wie ich ja schon berichtet habe, wird das Datenschutzgesetz aus 2 Teilen, einer Grundverordnung für die EU und aus einem nationalen Teil (Datenschutzgestz – in DE BDSG) bestehen… Es lohnt sich also ein Blick über die Grenze, bis das DSG in Österreich demnächst publik wird… Links: DSGV-Expert Und ganz fein

Grundsätzliches DSG

Das derzeit gültige DSG 2000 ( Datenschutzgesetz ) mit noch kleinen Verwaltungsstrafen (max 25.000 Euro) wird abgelöst durch ein neues EU weites Datenschutzgesetz DSGVO (Datenschutzgrundverordnung). Als zweites gibt es aber auch noch ein regionales DSG (Datenschutzgesetz), dies ermöglichen Öffnungsklauseln für länderspezifische Anpassungten. Der Entwurf dieses österreichischen Datenschutzgesetz wird demnächst vorgestellt. Empfindlich erhöht hat sich der Strafrahmen: Verletzung der Pflichten von Verantwortlichen: Strafrahmen bis 10 Mio € 2% des Jahresumsatzes (Weltweit)

Müssen auch kleinere Firmen fit für das EU Datenschutzgesetz sein?

Betrifft die EU-Datenschutzgrundverordnung auch kleine Unternehmen? Wird erst alles ab 250 Mitarbeiter schlagend? NEIN Brauche ich wirklich das „Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten“ ? JA Na gut, ich werf meinen Computer raus und schreibe alles auf Karteikärtchen – hilft das? NEIN Haben dann Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter Rechte gegen mein Unternehmen? JA Kann ich das nicht auf Dienstleister (Auftragsverarbeiter) abwälzen? NEIN – Auswahlverschulden Die Strafen zahl ich doch aus der Portokassa Nein, nicht

IOT im Kinderspielzeug - braucht das die Ipad-Generation?

Das iot (internet of things) heute „echt sein muss“ obwohl der wirkliche Vorteil überschaubar ist, damit muss man sich wohl abfinden. Die Grenze ist wohl wirklich Kinderspielzeug, wo schlecht abgesicherte WAV-Aufnahmedateien aktuell bei „Cloud Pets Teddybären“ aus einer leaken Mongo-DB öffentlich gemacht wurden ( wie Sicherheitsforscher Troy Hunt berichtet) 2 Millionen Sprachaufnahmen von Eltern und Kindern waren frei im Netz abrufbar… Wenn Sie sich erinnern war so eine Sache auch