Windows 11 – was ist TPM2.0 ?

Windows 11 - was ist TPM2.0 ?
Print Friendly, PDF & Email

Das Trustet Platform Modul in der Version 2.0 (TPM2.0) muss am Rechner vorhanden sein, damit die Prüfung für das Upgrade auf Windows 11 positiv abgeschlossen wird.

Hier muss nicht unbedingt ein eigener Hardwarechip verbaut sein. Manche Systeme bringen dies in der Firmware (oder nach einem Bios Update in der Firmware) mit. Diese fTPM 2.0 ( default im UEFI-Bios deaktiviert) läuft dann in einem seperaten Kern, der im Chipsatz oder Prozessor integriert sein kann.

Somit besteht die Möglichkeit, wenn der Upgradeversuch mit vorheriger Prüfung scheitert, dass durch die Aktivierung von fTPM die Installation möglich wäre.

Die Einstellungen unterscheiden sich von Hersteller des mainboards (Teilweise sogar von Serie zu Serie vom Mainboard). Auch die Begriffe sind teilweise unterschiedlich: PTT wird die Funktionalität auf Boards mit Intel-Chipsatz genannt, meist ist im Bios Menü die Aktivierung unter Security device support, oder Setup oder Advanced Setup zu finden.

Auf jeden Fall sollten Sie sich auf der Herstellerseite Ihres Motherboard unbedingt vorinformieren (Beispiel: Asus) und etwaige Schritte in der angegeben Reihenfolge durchführen.

In manchen Foren wird erwähnt, mit dem Registry Eintrag LabConfig auf HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Setup und den Schlüsseln „BypassTPMCheck=dword:00000001“ und „BypassSecureBootCheck=dword:00000001“ die Prüfung „auszutrixen“. Die Installation kann dann möglich sein, wie lange solche Bypass-Lösungen funktionieren ist unbekannt, sicher für einen Versuch interessant aber bitte nicht auf einem Produktivsystem verwenden!

Wenn es kein Testrechner sondern Ihre Hardware ist, auf der sich auch Ihre Programme und Daten befinden würde ich empfehlen keine Versuche mit Bios Updates und Änderungen der UEFI-Bios Einstellungen und Probeinstallation von Windows 11 durchzuführen. Falls doch, muss auf jeden Fall vorher ein funktionierendes (also getestetes) Vollbackup durchgeführt werden, weil es sein kann, dass Sie nach einer missglückten Installation den gesamten Rechner neu rückspielen müssen.

Gerätesicherheit

In Gerätesicherheit können Sie feststellen (Details zum Sicherheitschip), ob und welcher Sicherheitschip in Ihrem Gerät verbaut ist.

Ebenso finden den Eintrag auch im Gerätemanager. Unter „Sicherheitsgeräte“ scheint dort „Trusted Platform Modul 2.0“ auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*